Rheinhessen - sanftes Hügelland

Rheinhessen - die Wohnstube für die Menschen im Wirtschaftsraum Rhein-Main, Land der 1000 Hügel, größtes Weinland der Republik, unprätentiös, eher schlicht, nichts Lautes, eher Versteck-tes, vor allem geschichts- und Geschichten-trächtig, stets heiß begehrt, eingenommen, erobert und geliebt.
Man sagt hier: "a guade!“ und wünscht sich gegenseitig ein gutes Leben.
Das Mainzer Becken, wo der Rhein versandete und wuchtige Sandböden mit Löß und Lehm formte, ist eine nahrhafte Grundlage für eine Vielzahl von Reben mit ganz unterschiedlichen Charakteren.
Die Franken brachten uns den Silvaner und gaben als Erkennungsmerkmal ihren Orten die Endung „heim“ im Gegensatz zu den Alemannen, deren Gründungen man an der Endung „ingen“ erkennt.
Die roten Reben lieben unser warmes, fast mediterranes, SONNEN-durchflutetes Klima und liefern bravouröse Rotweine, für die man in Frankreich fast das Doppelte zu berappen hätte.
Rheinhessen ist das Weinland der Winzer, Gutshöfe, Straußwirtschaften, wo das Einfache ehrenwert und fast kultig ist.
Rheinhessen, das ist das neu entdeckte Land mit heimeligem Flair im Zeichen unseres „Meenzer Doms“, der unsere Geschichte eindrucksvoll zu erzählen weiß.
In diesem schönen Weinland sind wir ein Aktivposten und stets ein guter Gastgeber.